NÖ Landtagswahl 2018 . Unterstützungserklärungen . Kandidaten . Wahlbehörden . Medien . Umfragen
wahlwerbende Parteien: CPÖ . FPÖ . Grüne . NEOS . ÖVP . SPÖ . WFNOE



Unterstützungserklärungen / NÖ-Wahl 2018
 

* Christliche Partei Österreichs (CPÖ) => UE-Formular CPÖ

* NEOS

* Wir für Niederösterreich (WFNOE) => UE-Formular WFNOE

________________________

Voraussetzungen für neue Parteien:
50 Unterstützungserklärungen je Wahlkreis in Niederösterreich.
Die Unterstützer müssen in der Eintragungsfrist (17.11.2017 - 21.12.2017) auf´s  zuständige Gemeindeamt bzw. Rathaus bzw. Magistrat gehen, sich ausweisen und die Unterstützungserklärung unterschreiben und anschließend die amtlich bestätigte Unterstützungserklärung an die jeweilige Partei zurücksenden.
Eine neue Partei muß die Wahlvorschläge mit den Kandidaten + Unterstützungserklärungen + Bargeld bis spätestens 22.12.2017 um 13 Uhr bei der zuständigen Wahlbehörde einbringen.

Kreiswahlvorschlag NÖ-LWO: § 42 (1) "Wahlwerbende Parteien haben ihre Wahlvorschläge für das Ermittlungsverfahren im Wahlkreis spätestens am siebenunddreißigsten Tag vor dem Wahltag bis 13 Uhr der Kreiswahlbehörde vorzulegen. Diese hat auf dem Wahlvorschlag den Tag und die Uhrzeit seines Einlangens zu vermerken."

Landeswahlvorschläge: § 98 (1) "Parteien, welche gemäß § 42 in einem Wahlkreis kandidieren, steht es frei, spätestens am siebenunddreißigsten Tage vor dem Wahltag, 13.00 Uhr, bei der Landeswahlbehörde einen Landeswahlvorschlag einzubringen. ..."

________________________

Medienberichte:

6.12.2017: NEOS beklagen Hürden für Unterstützungserklärungen
"Wir halten Niederösterreich für ein demokratiepolitisches Entwicklungsland", heißt es von Seiten der NEOS in Bezug auf die NÖ-Wahl. ...
Quelle: KURIER vom 6.12.2017
 
 


www.niederoesterreich-wahl.at / Unterstützungserklärungen